ANKE

ANKE

49 Jahre, zwei Töchter (21 Jahre & 14 Jahre), ein Sohn (16 Jahre), lebt in Berlin- Lichterfelde

Anke lebte in Berlin-Friedrichshain bis sie mit 20 Jahren 1985 nach West-Berlin übersiedelte. Sie studierte Philosophie und Germanistik an der Freien Universität Berlin.

Anke singt in einem Chor, liebt überhaupt Musik, liest gern und viel, auch gemeinsam mit anderen: in einer Arbeitsgruppe an philosophischen Texten und geht liebend gern wandern.

Von einer Arbeits-Partnerschaft wünscht sie sich neben Kreativität und Enthusiasmus auch Aufgeschlossenheit und Mut gegenüber dem Unbekannten und gutes Durchhaltevermögen.

IMG_1303-s.jpg

Würdest du gern mit Anke arbeiten?

Dann schreib Anke einfach eine Nachricht!

Name *
Name
NIESOLO newsletter:

 Mein erstes Kind bekam ich während des Studiums, das zweite wenige Wochen nach meinem Magister. Mit meinem erfolgreichen Einstieg  als freie Redakteurin beim ORB stand einer üblichen Karriere eigentlich nichts im Wege. Als ich mit unserer Jüngsten schwanger wurde, änderte ich aber meine bisherige Lebensplanung und ging bewusst in Teilzeit. Das war mein persönlicher Weg, der Balance zwischen Familie und Arbeit stressarm zu begegnen. Erst als meine jüngeren Kinder zur Schule kamen, war ich offen für neue Themen und Möglichkeiten. Wenig später begegnete mir meine zukünftige Coach-Lehrerin und ich bekam durch sie die Chance eine einjährige Ausbildung zum Coach in der Arbeitswelt. 

Bereits während meines Studiums hatte ich mich intensiv mit der Frage beschäftigt, wie Menschen sich entscheiden und warum sie so handeln, wie sie handeln. Die Beschäftigung mit Menschen als Redakteurin und Coach sensibilisieren mich immer mehr für die Belange von Eltern in Arbeit. Mein philosophischer Blick auf die Gesellschaft und mein persönlicher Erfahrungsschatz bieten mir dafür eine produktive Basis.

Als Teamplayer versuche ich nun, meine Arbeit als Work-Life-Balance-Coach mit anderen Kollegen zu verbinden und könnte mir Kooperationen in jeder Form vorstellen. Da bin ich für neue Ideen ganz offen und freue mich über jede Rückmeldung...

Auch für meine Arbeit in der neu gegründeten Akademie für Matrisophie suche ich für unser Team  konkret nach Partnerinnen, die mit ihren Fähigkeiten und Kenntnissen unser Workshop -Angebot zu erweitern helfen. Zum Beispiel als Yogatrainerin oder als Lehrerin für Entspannungstechniken.